1

73 Punkte in der zweiten Halbzeit sorgen für 111:85-Auswärtssieg

Die CATL Basketball Löwen gewinnen am Samstagabend auswärts gegen das TEAM EHINGEN URSPRING mit 111:85 und holen den dritten Sieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. 
Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel mit kleinem Rückstand (21:23), lagen die Löwen zur Halbzeit mit acht Punkten zurück (38:46). Nach der Halbzeit veranstalteten die Schützlinge von Trainer Enrico Kufuor jedoch ein offensives Feuerwerk. Dank einem 32:21-Viertelergebnis lagen die Thüringer vor dem Schlussabschnitt mit 70:67 vorne. Die letzten zehn Minuten gewannen die Gäste mit 41:18 und entschieden die Partie damit deutlich für sich. Mit 73 Punkten in der zweiten Halbzeit überboten die Erfurter damit sogar die rekordverdächtigen 67 Zähler aus der ersten Halbzeit gegen Speyer. Dabei zeigten sich die Löwen äußerst treffsicher aus der Distanz. Topscorer Tyseem Lyles (27 Punkte) verwandelte sieben von zehn Dreiern. Sein Mitspieler Lorenz Schiller (19 Punkte) erreichte mit fünf Erfolgen aus sechs Versuchen sogar eine traumhafte Quote von 83% aus der Distanz. Insgesamt warfen die Erfurter 22 erfolgreiche Dreier bei 41 Versuchen (54%). Die beiden Mannschaftskapitäne Jan Heber (10 Punkte, 12 Assists) und Paul Albrecht (23 Punkte, 10 Rebounds) erreichten jeweils ein „Double-Double“, also zweistellige Werte in zwei wichtigen Statistiken. Allrounder Alieu Ceesay lieferte ebenfalls ein hervorragendes Spiel ab und glänzte mit einer rundum starken Leistung, die zu 22 Punkten, sieben Rebounds und fünf Assists führte. 
Löwen-Trainer Enrico Kufuor blickt mit gemischten Gefühlen auf die Partie: „Wir haben uns heute sehr lange schwer getan. Erst in der zweiten Halbzeit haben wir unsere Spielweise besser umgesetzt. Dann haben wir durch eine deutlich bessere Verteidigung und gute Schnellangriffe richtig Schwung aufgebaut. Wenn wir unserer Spielidee konsequent verfolgen, haben wir viel offensives Potential. Das haben wir in der zweiten Halbzeit deutlich gesehen.“

weitere Löwen-News

Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog

Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog  

Die Entwicklung der Basketball Löwen als junger Sportverein in der Thüringer Landeshauptstadt und besonders auch die Etablierung...
weiterlesen

Abschied von Cheftrainer Enrico Kufuor und sportliche Neuaufstellung

Die CATL Basketball Löwen verabschieden nach zwei erfolgreichen Jahren ihren Cheftrainer Enrico Kufuor. Der 36-jährige Berliner führte...
weiterlesen

CATL Basketball Löwen scheiden im Achtelfinale aus

Die CATL Basketball Löwen verlieren auch das Rückspiel gegen die SBB Baskets Wolmirstedt und scheiden im Achtelfinale der BARMER...
weiterlesen