1

Besonderer Erfolg für die Basketball Löwen

Die Basketball Löwen gewinnen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB mit 76:71 gegen den FC Bayern Basketball 2. Nachdem die Thüringer ersatzgeschwächt nur mit sieben Spielern zum Auswärtsspiel nach München reisen konnten, waren die übrigen Löwen-Akteure umso mehr gefordert. Beide Mannschaften starteten nervös in die Partie im Audi Dome und das erste Viertel endete 15:15 unentschieden. Bis zur Halbzeit spielten die Schützlinge der Trainer Kufuor und Andreas Fischer einen 40:34-Vorsprung heraus. Im dritten Viertel konnten sich die Erfurter weiter absetzen (64:50). Der Schlussabschnitt brachte wiederum viel Spannung, doch die Löwen blieben nervenstark und entschieden die Partie mit fünf Punkten für sich. Topscorer der Partie war der US-amerikanische Guard Tyseem Lyles, der 40 Minuten ohne Pause auf dem Spielfeld stand und mit 20 Punkten und 11 Rebounds zweistellige Werte in zwei statistischen Kategorien verbuchte. Sein Mitspieler Noah Kamdem war wiederum noch etwas gesundheitlich geschwächt und wurde auf ärztliche Empfehlung nur 15 Minuten eingesetzt. Diese Zeit nutzte der Center jedoch äußerst effizient und erzielte 18 Punkte.

Das Spiel brachte zugleich noch eine besondere Geschichte mit sich. Vor fünf Jahren spielte der Erfurter Tobias Bode als einer der zentralen Leistungsträger des neu gegründeten Basketball-Klubs seiner Heimatstadt erstmals in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Der damals 11-jährige Musa Abra aus dem Nachwuchsbereich des BC Erfurt träumte wiederum davon, es eines Tages ins Bundesligateam der Löwen zu schaffen. Bei einem Fotoshooting der Stadtwerke Erfurt vor Saisonbeginn durfte Musa Abra gemeinsam mit anderen gleichaltrigen Mädchen und Jungen den Profis um Tobias Bode ganz nahe sein. Die Aufnahmen auf dem Erfurter Petersberg sollten das Zusammenspiel des Bundesligateams mit der Nachwuchsförderung in der Region verkörpern und sind auch in der laufenden Saison weiterhin bei den Löwen-Heimspielen im Hallenheft zu finden. Bei der Partie gegen den FC Bayern Basketball 2 standen die beiden Erfurter Tobias Bode und Musa Abra nicht nur erfolgreich zusammen auf dem Spielfeld, auch das direkte Zusammenspiel funktionierte hervorragend. Dabei ermöglichte Tobias Bode, der inzwischen normalerweise nicht mehr in der Profimannschaft aufläuft, sondern als 30-jähriger Routinier das Farmteam des Löwen-Kooperationspartners BC Erfurt in der 2. Regionalliga anführt und nur mithilfe einer Aushilfslizenz für fünf Einsätze in der ProB einsatzberechtigt ist, mit einem guten Pass einen offenen Distanzwurf für Musa Abra. Der 16-Jährige nutzte den Assist seines Mitspielers und erzielte seine ersten Punkte im Trikot des Bundesligateams.

weitere Löwen-News

Löwen-Heimspiel am Samstagabend

Die CATL Basketball Löwen empfangen am Samstagabend den Tabellenachten der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB zum Heimspiel in der...
weiterlesen

Galerie niza bringt Kunst und Sport erfolgreich zusammen

Basketball ist eine dynamische Sportart, geprägt von spektakulären Spielszenen in der Luft. Mit dem Kunstwerk „Up in the air“...
weiterlesen

KoWo Erfurt fördert SPORT VERNETZT

Die deutschlandweite Initiative SPORT VERNETZT basiert auf einer sozialraumorientierten Sportidee und verfolgt einen innovativen Ansatz...
weiterlesen