1
Basketball Löwen Vs wiha Panthers Schwenningen

Löwen gewinnen mit 15 Punkten gegen Tabellenzweiten

Spielverlauf:

Die Erfurter Basketballer dürfen sich über einen weiteren Überraschungserfolg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB freuen. In der heimischen Riethsporthalle musste sich an diesem Sonntag der Tabellenzweiten aus Schwenningen mit 76:61 geschlagen geben. Dabei zeigten sich die Hausherren besonders defensiv hervorragend eingestellt und starteten vor 1.000 Zuschauern sehr gut ins Spiel (23:9 nach dem 1. Viertel). Den Vorsprung bewahrten die Thüringer ebenfalls beinahe in gleicher Höhe bis zur Halbzeit (44:32). Doch die Löwen hatten keineswegs vor sich auf der Führung auszuruhen, sondern kamen furios aus der Pause. Angetrieben von Robert Franklin, der im 3. Viertel zehn Punkte und damit alleine mehr als das gesamte Schwenninger Team erzielte, erhöhten die Erfurter den Vorsprung auf 65:40 aus. Mit dieser deutlichen Führung starteten die Löwen ins letzte Viertel, in dem sich die Gäste noch einmal nach Kräften wehrte, jedoch lediglich noch Ergebniskosmetik betreiben konnte.

Wissenswertes rund ums Spiel:

Trikotsponsor des Spieltags war erneut die w&k Elektrotechnik GmbH. Das Thüringer Unternehmen agiert deutschlandweit als Spezialist im Bereich Energieeffizienz und fertigt sowohl für große Industrieanlagen, sowie für den privaten Verbraucher individuelle Lösungen an. 

Unser Partner SWE Stadtwerke hatte sich ein tolles Rahmenprogramm für die ganze Familie ausgedacht. Neben der Vorstellung der neuen App “SWE Für Erfurt.” hatten die Verantwortlichen der SWE Stadtwerke zudem noch ein attraktives Gewinnspiel, sowie einen Schmink-Stand organisiert. Dies nutzen dann auch viele Fans um sich passend zum Spiel schminken zu lassen, beliebtestes Motiv war der Thüringer Löwe.

Statistik:

David Taylor war mit 20 Punkten erneut Topscorer, zudem spielte der Point Guard noch 5 Assists und zog durch sein engagiertes Auftreten noch 5 Fouls von Gegenspielern auf sich. Besonders im Zug zum Korb war er kaum zu stoppen und traf 8 aus 11 Versuchen aus dem 2er-Bereich (73%) und 4 aus 5 Versuchen von der Freiwurflinie (80%).

Fast schon ungewohnt für ihn, verpasste Robert Franklin hauchdünn ein Double-Double um einen Rebound – der 37-jährige US-Amerikaner erzielte 17 Punkte und holte 9 Rebounds. Durch seine Vielseitigkeit führte er seine Mannschaft jedoch einmal mehr mit dem besten Effizienz-Wert an (24). Sehr treffsicher zeigte sich Franklin von der Dreierlinie mit einer Quote von 50% (3 aus 6 Würfen).
Lucas Wobst (12 Punkte) und Max Kuhle (11 Punkte) punkteten ebenfalls zweistellig.

Nähere Informationen zu den Statistiken finden Sie auf der Liga-Homepage:
https://live.2basketballbundesliga.de/g/105103?s=boxscore

Tabellen-Situation:

Die Löwen haben durch den Sieg erstmals eine ausgeglichene Bilanz von 6 Siegen aus 12 Spielen. Durch den aktuellen Spieltag sind die Löwen als Tabellen-Siebter punktgleich mit München (5. Platz) und Ulm (6. Platz).
Am nächsten Samstag (15.12.) sind die Löwen auswärts in Würzburg gefordert. Die Farmmannschaft des unterfränkischen Erstligisten steht aktuell auf dem 8. Platz.

weitere Löwen-News

Auswärtsspiel in Wolmirstedt

Die CATL Basketball Löwen treffen im Achtelfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB auf die SBB Baskets Wolmirstedt. Das erste...
weiterlesen

CATL Basketball Löwen starten als Fünfter in die Playoffs

Die CATL Basketball Löwen beenden die Hauptrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB mit einer 75:82-Heimniederlage gegen die...
weiterlesen

Löwen-Heimspiel am Samstagabend

Die CATL Basketball Löwen empfangen am Samstagabend um 19:30 Uhr die Black Forest Panthers aus Schwenningen zum letzten Spiel der...
weiterlesen