1

Löwen reisen mit gemischten Gefühlen nach Gießen

Nachdem die Mannschaft von Trainer Uvis Helmanis in den letzten beiden Wochen intensiv am eigenen Comeback gearbeitet hat und beim Auswärtsspiel in Dresden bereits eine deutlich verbesserte Leistung zeigte, wächst natürlich die Zuversicht bald wieder in guter konditioneller und spielerischer Verfassung zu sein. Zur heutigen Partie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB fahren die Thüringer jedoch mit gemischten Gefühlen.

Einerseits freuen sich die Löwen auf die Rückkehr ihres britischen Power Forwards Rowell Graham-Bell, der sich beim Spiel in Ulm verletzt hatte und in Gießen wieder für einen ersten Kurzeinsatz bereit steht. Andererseits mussten in den letzten Tagen jedoch vier Mitarbeiter der Löwen auf behördliche Anordnung in Quarantäne. Hintergrund ist eine Covid-Erkrankung im Umfeld der Mannschaft, zu denen die Mitarbeiter Kontakt hatten. Davon sind auch die beiden Löwen Spieler Jonathan Arnold und Lorenz Schiller betroffen, die deshalb voraussichtlich die nächsten drei Spiele verpassen. Für Löwen Trainer Helmanis bringt dies natürlich die kurzfristige Notwendigkeit mit, einige taktische Anpassungen vorzunehmen. Schließlich fallen ihm mit Arnold und Schiller auf den großen Positionen gleich zwei gute Distanzschützen aus.

Löwen Sportdirektor Florian Gut beurteilt die aktuelle Situation folgendermaßen: „Die bisherige Saison hat uns, bedingt durch Covid-Fälle, bereits vor einige Probleme gestellt. Ich bin sehr angetan, wie besonnen unser Trainer auch den schwierigen Balanceakt in den letzten zwei Wochen gemeistert hat. Zum einen die Mannschaft schrittweise wieder fit zu machen, zum anderen jedoch auch die eng aufeinander folgende Spiele bestmöglich vorzubereiten. Ich bin sicher, dass sich die Erfolge bald einstellen werden, auch wenn der heutige Gegner natürlich ein sehr schwerer Brocken ist. Gießen steht als Tabellendritter hervorragend da und hat die letzten fünf Spiele in Folge gewonnen.“

Die Depant GIESSEN 46ers Rackelos haben mit dem 33-jährigen Johannes Lischka einen der besten Scorer der Liga in den eigenen Reihen. Der körperlich starke Power Forward erzielt im Schnitt 22,5 Punkte und holt zudem durchschnittlich 10,4 Rebounds pro Spiel. Mit dem erst 21-jährigen Tim Uhlemann haben die Gießener zudem einen weiteren sehr korbgefährlichen großen Spieler im Team. Uhlemann erzielt sogar 22,6 Punkte im Schnitt. Beide Spieler sind auch aus der Distanz sehr erfolgreiche Werfer und deshalb sehr schwierig zu verteidigen. 
Das heutige Spiel wird kostenlos über den YouTube-Kanal GIESSEN 46ers GIESSEN 46ers übertragen. Der Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Nach dem heutigen Spieltag steht für die Basketball Löwen direkt am Sonntag (24.01.) das nächste Heimspiel an. Um 16 Uhr startet die Begegnung gegen die EBBECKE WHITE WINGS Hanau in der Erfurter Riethsporthalle. Die Partie wird natürlich wieder per Livestream bei Sportdeutschland.TV kostenlos zu sehen sein. In der nächsten Woche spielen die Löwen am Mittwoch (27.01.) auswärts gegen den FC Bayern Basketball 2 und am Sonntag (31.01.) zuhause gegen die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer.

weitere Löwen-News

Wirkungspartnerschaft der Kinnings Foundation mit den Basketball Löwen

Die Vision der Kinnings Foundation ist, dass alle Kinder und Jugendlichen die Chance haben, ihre Leidenschaft zu entdecken, Stärken...
weiterlesen
Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog

Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog  

Die Entwicklung der Basketball Löwen als junger Sportverein in der Thüringer Landeshauptstadt und besonders auch die Etablierung...
weiterlesen

Abschied von Cheftrainer Enrico Kufuor und sportliche Neuaufstellung

Die CATL Basketball Löwen verabschieden nach zwei erfolgreichen Jahren ihren Cheftrainer Enrico Kufuor. Der 36-jährige Berliner führte...
weiterlesen