1

Löwen vergeben Siegchance gegen den Spitzenreiter

Wenige Minuten vor dem Spielende war die Überraschung zum Greifen nahe. Den Grundstein dafür legten die Basketball Löwen, die am heutigen Spieltag mit UKA+HAUKE als Trikotsponsor auf der Brust aufliefen, mit einer engagierten Leistung im dritten Viertel. Zur Halbzeit waren die Dresden Titans als haushoher Favorit mit 15 Punkten noch deutlich in Führung. Doch Erfurts Trainer Uvis Helmanis fand in der Pause offensichtlich die richtigen Worte und seine Mannschaft holte innerhalb der nächsten zehn Minuten bis auf einen Punkt auf (53:54). Auch im Schlussabschnitt hatten die Hausherren den besseren Start und erarbeiten sich mit vier Punkten in Folge direkt einen kleinen Vorsprung (57:54 in der 32. Spielminute). In den nächsten drei Minuten fanden die Thüringer weiterhin gute Antworten auf die stärker werdenden Gäste, wodurch sie bis zum 60:58 Zwischenstand in Führung blieben. Jedoch bewiesen die Dresden Titans in der Schlussphase eindrucksvoll ihre spielerische Klasse und drehten die Partie zu ihren Gunsten. Das Ergebnis fiel dann aufgrund einiger unglücklichen Ballverluste der Löwen mit 66:75 letztlich deutlich aus. Durch den Sieg sicherten sich die Dresden Titans die Tabellenführung in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd. Die Basketball Löwen verbleiben auf dem 12. Platz und warten weiter sehnsüchtig auf den nächsten Erfolg. Umso mehr richten sich jetzt natürlich die Blicke auf das Heimspiel gegen den FC Bayern Basketball 2, welches bereits am Sonntag in der Erfurter Riethsporthalle ansteht. Die Partie beginnt um 16 Uhr und wird für alle Fans kostenlos auf Sportdeutschland.TV übertragen. 

Löwen Sportdirektor Florian Gut blickt mit gemischten Gefühlen auf das zurückliegende Spiel: „Unsere Mannschaft hat heute wieder einmal zwei unterschiedliche Gesichter gezeigt. Zum einen spielen wir phasenweise sehr guten Team-Basketball und sind dann schwierig zu stoppen. Zum anderen agieren wir jedoch teilweise nicht konsequent genug in der 1:1-Verteidigung und bei unseren Offensiv-Aktionen, was unsere Gegner dann wieder stark macht.“

Passend zum Thüringen-Sachsen-Derby hatte der langjährige Löwen Sponsor UKA+HAUKE als Spieltags-Präsentator fungiert. Das erfolgreiche Familienunternehmen hat in beiden Bundesländern ein enges Netz an Niederlassungen (u.a. auch in Dresden und in Chemnitz) und überzeugt getreu dem Motto „Profis wissen worauf es ankommt“ mit hervorragendem Service, höchster Sicherheit und absoluter Zuverlässigkeit. UKA+HAUKE ist mit einem Fuhrpark aus über 300 Lkw-, Anhänger-, Teleskop-, Gelenkteleskop- und Scheren-Arbeitsbühnen sowie Teleskopstaplern und Anbaugeräten für unterschiedlichste Projekte optimal aufgestellt. Davon profitierten auch die Basketball Löwen bereits, die kurz nach ihrer Gründung für den aufwändigen Transport der tonnenschweren Basketball Körbe und des Parkettbodens zur neuen Spielstätte auf die Hilfe ihres Sponsors zählen konnten. Besonders das Manövrieren der Körbe ins Untergeschoss des Hallengebäudes, welches nur mithilfe eines speziellen Krans möglich war, bedeutete zentimetergenaue Maßarbeit.

weitere Löwen-News

Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog

Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog  

Die Entwicklung der Basketball Löwen als junger Sportverein in der Thüringer Landeshauptstadt und besonders auch die Etablierung...
weiterlesen

Abschied von Cheftrainer Enrico Kufuor und sportliche Neuaufstellung

Die CATL Basketball Löwen verabschieden nach zwei erfolgreichen Jahren ihren Cheftrainer Enrico Kufuor. Der 36-jährige Berliner führte...
weiterlesen

CATL Basketball Löwen scheiden im Achtelfinale aus

Die CATL Basketball Löwen verlieren auch das Rückspiel gegen die SBB Baskets Wolmirstedt und scheiden im Achtelfinale der BARMER...
weiterlesen