1

Löwen verlängern Miles Osei und verabschieden Robert Merz

Die Zusammenstellung der neuen Mannschaft der Basketball Löwen für die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB schreitet weiter voran. Mit dem 19-Jährigen Miles Osei, der vor der letzten Saison aus dem Nachwuchsprogramm von Brose Bamberg in die Thüringer Landeshaupstadt gewechselt war, verlängert nun ein weiterer Leistungsträger seinen Vertrag für die kommende Spielzeit. Der athletische Guard stand in der letzten Saison durschnittlich über 29 Minuten auf dem Spielfeld und erzielte dabei 11,7 Punkte, 2 Assists und 4 Rebounds. Der gebürtige Bielefelder startete als Kind in seiner Heimatstadt mit dem Basketball, spielte anschließend beim Paderborner ProA Klub in der U16-Bundesliga, bevor er mit 16 Jahren zu Brose Bamberg wechselte. Bei den Oberfranken kam er überwiegend in der U19-Bundesliga zum Einsatz und stand für einzelne Kurzeinsätze im Baunacher ProB-Kader. Nach seinem Abitur wechselte Miles Osei im letzten Sommer zu den Basketball Löwen und nutzte die Chance auf viel Spielzeit im Team von Uvis Helmanis.

Löwen Sportdirektor Florian Gut freut sich über die Verlängerung des jungen Spielers: „Miles konnte sich in der letzten Saison sehr gut weiterentwickeln und hat sich auch menschlich bei uns sehr wohl gefühlt. In den letzten Wochen haben wir gemeinsam intensiv über seine weiteren Entwicklungsschritte gesprochen und täglich im Individualtraining gearbeitet. Wir sehen Miles als wichtigen Spieler für unsere neue Mannschaft an und freuen uns über seine Entscheidung!“

Gleichzeitig verabschieden die Basketball Löwen ihren bisherigen Spieler Robert Merz. Der 21-Jährige hatte seine ersten Basketballschritte beim Münchner Nachwuchsverein IBAM absolviert, bevor er in das Nachwuchsprogramm des FC Bayern Basketball wechselte. Danach spielte er eine Saison für den Nürnberger ProA Klub, wo er primär für die U19-Bundesliga und die zweite Mannschaft in der Regionalliga auflief. Im Sommer 2019 wechselte er zu den Basketball Löwen und konnte sich direkt in seiner ersten Saison mit über 19 Minuten Einsatzzeit pro Partie über viel Spielzeit freuen. In der zurückliegenden Saison machte Robert Merz dann den nächsten Entwicklungsschritt und stand als Starter durchschnittlich 25 Minuten auf dem Spielfeld. Dabei zeigte er sich als Werfer offensiv sehr gefährlich und erzielte 11,5 Punkte, 2,3 Assists und 2,8 Rebounds pro Partie.

Löwen Sportdirektor Florian Gut wünscht dem 21-Jährigen alles Gute für die Zukunft: „Robert ist in den letzten beiden Jahren der erfolgreiche Schritt vom Nachwuchsspieler zum Leistungsträger in der ProB gelungen. Er hat bei uns viel Erfahrung gesammelt und zudem auch seine technischen Fähigkeiten hervorragend weiterentwickelt. Das hat er in der letzten Saison als äußerst korbgefährlicher Werfer oft unter Beweis gestellt. Wir wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft und viel Erfolg auf seinem Weg als Basketballer!“  

weitere Löwen-News

Wirkungspartnerschaft der Kinnings Foundation mit den Basketball Löwen

Die Vision der Kinnings Foundation ist, dass alle Kinder und Jugendlichen die Chance haben, ihre Leidenschaft zu entdecken, Stärken...
weiterlesen
Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog

Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog  

Die Entwicklung der Basketball Löwen als junger Sportverein in der Thüringer Landeshauptstadt und besonders auch die Etablierung...
weiterlesen

Abschied von Cheftrainer Enrico Kufuor und sportliche Neuaufstellung

Die CATL Basketball Löwen verabschieden nach zwei erfolgreichen Jahren ihren Cheftrainer Enrico Kufuor. Der 36-jährige Berliner führte...
weiterlesen