1

ProB Siegesserie gerissen

Nach zuletzt sieben Siegen in Folge verlieren die Basketball Löwen am 23. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB mit 89:93 gegen die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer. Die beiden Mannschaften lieferten sich in der Erfurter Riethsporthalle vor 1.150 Zuschauern ein spannendes Duell im Rennen um die beste Ausgangslage für die Playoffs. Durch den Auswärtserfolg klettert Speyer hoch auf den 6. Tabellenplatz und liegt nur noch einen Sieg hinter den Thüringern, die mit zwölf Siegen aus den bisherigen 23 Partien Fünfter sind.
Die Hausherren starteten mit hohem Tempo ins Spiel und begeisterten das Publikum im ersten Viertel mit vielen gelungenen Schnellangriffen (25:19). Dies freute auch Gunda Niemann-Stirnemann. Die dreifache Olympiasiegerin im Eisschnelllaufen besuchte die Partie gemeinsam mit ihrer Tochter Victoria Stirnemann. Im zweiten Viertel holten die Gäste aus Rheinland-Pfalz auf und gingen mit einem Punkt Vorsprung in die Halbzeitpause (41:40). Nach einem ausgeglichenen dritten Viertel, gingen die Erfurter mit einem Punkt Rückstand in den Schlussabschnitt (60:61). In den letzten zehn Spielminuten wechselte die Führung zehnmal munter hin und her und die Spannung stieg immer weiter. Eine Minute vor Schluss sorgte Alieu Ceesay mit einem erfolgreichen Treffer für einen 85:85-Gleichstand. Jedoch hatte Speyer erneut eine sportliche Antwort parat und entschied den Krimi für sich.

Für die Basketball Löwen steht am kommenden Samstag, den 1. April das letzte Hauptrundenspiel an. Die Thüringer sind auswärts in Frankfurt gefordert und spielen um 19 Uhr gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors. Auch wenn der Einzug der Erfurter in die Playoffs bereits gesichert ist, hat das Auswärtsspiel eine wichtige Bedeutung für die Basketball Löwen, um einen möglichst guten Platz zu sichern.

weitere Löwen-News

Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog

Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog  

Die Entwicklung der Basketball Löwen als junger Sportverein in der Thüringer Landeshauptstadt und besonders auch die Etablierung...
weiterlesen

Abschied von Cheftrainer Enrico Kufuor und sportliche Neuaufstellung

Die CATL Basketball Löwen verabschieden nach zwei erfolgreichen Jahren ihren Cheftrainer Enrico Kufuor. Der 36-jährige Berliner führte...
weiterlesen

CATL Basketball Löwen scheiden im Achtelfinale aus

Die CATL Basketball Löwen verlieren auch das Rückspiel gegen die SBB Baskets Wolmirstedt und scheiden im Achtelfinale der BARMER...
weiterlesen