1

Schmerzhafte Niederlage gegen Frankfurt

Nachdem sich die Basketball Löwen dringend nach einem Erfolgserlebnis in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB sehnen, wurden diese Hoffnungen im Heimspiel gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors schmerzhaft zerschlagen. Die Erfurter verlieren die Partie gegen die Farmmannschaft des Frankfurter BBL-Klubs mit 79:89.

Nach einem recht nervösen Start der Hausherren, lagen die hessischen Gäste direkt zu Beginn in Führung (2:13 nach fünf Minuten). Die Löwen holten bis zum Viertelende jedoch schrittweise auf (15:22). Im zweiten Viertel übernahmen die Thüringer sogar kurzzeitig die Führung (26:25 in der 14. Spielminute), bevor sich die Frankfurter bis zur Halbzeit besonders dank einer starken Leistung von Len Schoormann erneut deutlich absetzen konnten (35:49). Diesem Rückstand liefen die Löwen auch im dritten Viertel hinterher und starteten mit einem Rückstand von zehn Punkten in den Schlussabschnitt (53:63). Die ersten Minuten des letzten Viertels verliefen dann zunächst recht erfreulich für die Erfurter, die sich direkt auf sieben Punkte an den Gegner heran kämpften. Jedoch behielt Frankfurt die Nerven und sicherte sich den Sieg.

Löwen Sportdirektor Florian Gut äußerte sich enttäuscht über die Niederlage: „Zuerst einmal Glückwunsch an das junge Frankfurter Team, die sich den heutigen Sieg absolut verdient haben. Für uns war dies eine schmerzhafte Niederlage, sowohl von der Bedeutung für die Tabelle, sowie als vergebene Chance durch ein Erfolgserlebnis neues Selbstvertrauen zu gewinnen.“

Die Basketball Löwen spielen am kommenden Samstag (27.02.2021) auswärts gegen die EPG Baskets Koblenz, bevor am darauffolgenden Mittwoch (03.03.2021) in der Erfurter Riethsporthalle das Derby gegen die Dresden Titans ansteht. 

weitere Löwen-News

Wirkungspartnerschaft der Kinnings Foundation mit den Basketball Löwen

Die Vision der Kinnings Foundation ist, dass alle Kinder und Jugendlichen die Chance haben, ihre Leidenschaft zu entdecken, Stärken...
weiterlesen
Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog

Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog  

Die Entwicklung der Basketball Löwen als junger Sportverein in der Thüringer Landeshauptstadt und besonders auch die Etablierung...
weiterlesen

Abschied von Cheftrainer Enrico Kufuor und sportliche Neuaufstellung

Die CATL Basketball Löwen verabschieden nach zwei erfolgreichen Jahren ihren Cheftrainer Enrico Kufuor. Der 36-jährige Berliner führte...
weiterlesen