1

Spannendes Spiel endet mit knapper Niederlage

Die CATL Basketball Löwen lieferten sich am Sonntag ein intensives und hochspannendes Duell mit den Dragons Rhöndorf. Die Riethsporthalle war mit 1.200 begeisterten Fans gut besucht. Nach einer hochklassigen Partie unterlagen die Thüringer mit 85:91 gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd. 

 

Bereits vor dem Spielbeginn gab es gute Nachrichten: mit der X-FAB-Gruppe konnten die CATL Basketball Löwen ein weiteres innovatives Unternehmen als neuen Sponsor gewinnen. X-FAB ist ein führender Hersteller von Mikrochips mit Standorten auf der ganzen Welt und mit Thüringer Wurzeln. Zudem durfte sich das Löwen-Trainerteam über die Rückkehr ihres Kapitäns Jan Heber freuen. Der Spielmacher legte auch direkt mit viel Energie los und brachte seine Mannschaft mit sieben Punkten in Folge zu einer ersten 9:2-Führung nach fünf Minuten. Doch die Rhöndorfer fanden stets eine passende Antwort und glichen bis zum Viertelende aus (20:20). Im zweiten Abschnitt verteidigten die Hausherren etwas zu nachlässig und lagen nach 20 Minuten mit neun Punkten zurück (38:47). Nach der Pause zeigten sich die Schützlinge von Trainer Enrico Kufour jedoch stark verbessert und gingen dank des erfolgreichen 29:19-Viertelergebnisses mit einem Punkt Vorsprung in den Schlussabschnitt (67:66). In den letzten zehn Minuten drehte wiederum der Dragons-Center Avery Sullivan richtig auf und erzielte alleine 14 Punkte. Die Löwen gingen mit einem knappen Rückstand (77:79) in die letzten drei Minuten, hatten jedoch kein glückliches Händchen mehr und verloren die hochklassige Partie am Ende mit 85:91.

 

Löwen-Sportdirektor Florian Gut zieht trotz der Niederlage ein positives Fazit: „Das Spiel war auf einem guten sportlichen Level und beide Mannschaften sorgten für eine spannende wie sehenswerte Begegnung. Glückwunsch an Rhöndorf, die sehr gut gespielt haben und damit ihre Siegesserie erfolgreich fortsetzen konnten. Für uns war dies ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Zugleich können wir vieles aus der Partie lernen und für unsere sportliche Entwicklung mitnehmen. Mein Dank gilt zudem unserem Publikum, die erneut für eine tolle, intensive und stets faire Atmosphäre gesorgt haben!“

weitere Löwen-News

Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog

Abschied von Geschäftsführer Matthias Herzog  

Die Entwicklung der Basketball Löwen als junger Sportverein in der Thüringer Landeshauptstadt und besonders auch die Etablierung...
weiterlesen

Abschied von Cheftrainer Enrico Kufuor und sportliche Neuaufstellung

Die CATL Basketball Löwen verabschieden nach zwei erfolgreichen Jahren ihren Cheftrainer Enrico Kufuor. Der 36-jährige Berliner führte...
weiterlesen

CATL Basketball Löwen scheiden im Achtelfinale aus

Die CATL Basketball Löwen verlieren auch das Rückspiel gegen die SBB Baskets Wolmirstedt und scheiden im Achtelfinale der BARMER...
weiterlesen