1

Zweiter Löwen-Sieg nach Verlängerung

Nach dem Krimi der Basketball Löwen am letzten Wochenende in Speyer, der nach einer spannenden Verlängerung mit einem 76:75-Auswärtssieg für die Erfurter endete, stand am Sonntag das erste Heimspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB auf dem Programm. Zu Gast waren die Depant GIESSEN 46ers Rackelos.

Mit dabei in der Mannschaft der Löwen war erstmal der 18-jährige Bulgare Mladen Georgiev auf der Center-Position. Verzichten mussten die Trainer Helmanis und Fischer hingegen auf Noah Kamdem, der beim Spiel in Speyer umgeknickt war, sowie auf Fidelius Kraus und Friedrich Radefeld die krankheits- bzw. verletzungsbedingt nur zuschauen durften.

Bereits vor dem Spielbeginn hatten die Löwen-Verantwortlichen mit einigen Problemen abseits des Spielfeldes umzugehen. Die Hallentechnik war ausgefallen, weshalb die Veranstaltung ohne Hallensprecher, Musikeinspielungen und die akustischen Signale der Anzeigetafel durchgeführt werden musste. Zudem sorgte die Gastmannschaft beim Aufwärmen für eine Überraschung, da sie entgegen der ligaweiten Vorgabe in hellen Farben auflief. Um eine Unterscheidbarkeit zu gewährleisten, mussten sich die Basketball Löwen kurzfristig umziehen und die eigenen weißen Trikots gegen die blauen Auswärtstrikots tauschen. Dementsprechend trugen die Erfurter Spieler nicht wie üblich die SWE Stadtwerke Erfurt GmbH als Premium Sponsor auf dem Trikot.

Trotz der schwierigen Umstände vor der Partie erlebten die 700 Zuschauer ein packendes Spiel und sorgten für eine beeindruckende Atmosphäre. Die Begegnung startete recht ausgeglichen mit 15:17 nach dem ersten Viertel und einem kleinen Vorsprung der hessischen Gäste zur Halbzeit (33:38). Im dritten Viertel holten die Hausherren mit einer couragierten Teamleistung in der Verteidigung bereits etwas auf (48:51). In der Schlussphase starteten die Erfurter mit einem rasanten 7:0-Lauf durch drei Körbe von Tyseem Lyles und gingen mit 55:51 in Führung. Doch Gießen hielt offensiv dagegen und die Partie blieb in den nächsten Minuten komplett offen. Nachdem Mannschaftskapitän Jan Heber eine Minute vor dem Ende mit zwei erfolgreichen Freiwürfen für den 68:68-Gleichstand sorgte, war die Spannung am Höchstpunkt angelangt. Jedoch stand die Verteidigung beider Mannschaften in den letzten Sekunden geschlossen und das Spiel ging in die Verlängerung. Nach den ersten Angriffen sorgte dann ein spektakulärer Ballgewinn des Erfurters Miles Osei mit einem anschließenden Dunking für einen 75:70-Zwischenstand zu Gunsten der Heimmannschaft. Diesen Vorsprung gaben die Basketball Löwen nicht mehr aus der Hand und gewannen erneut nach 45 Minuten Spielzeit mit 83:79.

Der langjährige Sponsor UKA+HAUKE präsentierte nach dem spannenden Ende Guy Landry Edi als Topscorer der Partie. Der Power Forward erzielte 28 Punkte und holte starke 14 Rebounds. Mit dem Spielmacher Jan Heber (7 Punkte und starke 5 Assists) und dem Scharfschützen Tyseem Lyles (23 Punkte und einer Dreierquote von 67%) standen zwei Löwen-Akteure über 40 Minuten auf dem Spielfeld.

Das nächste Spiel der Basketball Löwen findet am kommenden Sonntag, den 17. Oktober, auswärts in Coburg statt. Anschließend empfangen die Basketball Löwen am Sonntag, den 24. Oktober, um 16 Uhr die zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball in der Riethsporthalle. Zu beachten ist, dass jeder Zuschauer die „3G-Plus-Regeln“ erfüllen muss. Das bedeutet, dass jeder Zuschauer einen offiziellen Nachweis als vollständig geimpft oder als genesen benötigt. Falls dies nicht der Fall ist, können Erwachsene ausschließlich mit einem  laborgestützten PCR-Test in die Halle. Für minderjährige Jugendliche gilt die Ausnahme, dass ein Antigen-Schnelltest ausreicht, der an einer offiziellen Teststelle vorgenommen wird. Aus diesem Grund organisieren die Basketball Löwen für minderjährige Jugendliche am Halleneingang gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro eine Testmöglichkeit mit Antigen-Schnelltests. Kinder unter 6 Jahren benötigen keinen Nachweis.

weitere Löwen-News

Spannung bis zur letzten Sekunde

900 Zuschauer erlebten am Sonntagnachmittag in der Erfurter Riethsporthalle ein äußerst sehenswertes Spiel in der BARMER 2. Basketball...
weiterlesen

Heimspiel gegen den FC Bayern Basketball 2

Die Basketball Löwen stehen vor dem nächsten Heimspiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Die zweite Mannschaft des FC...
weiterlesen

Basketball Löwen gewinnen mit 17 Punkten in Coburg

Nach den beiden Siegen auswärts in Speyer und zuhause gegen Gießen, fuhren die Basketball Löwen mit viel Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel...
weiterlesen

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.